Milch und Käse sind doch aber OK, oder?

Was viele nicht wissen, auch durch Milch und Milchprodukte werden Tiere ausgenutzt und getötet. Das wusste ich früher auch nicht.

Erstens geben Kühe nicht von alleine Milch, auch wenn man sie Milchkühe nennt. Auch eine Kuh muss, wie bei den Menschen auch, schwanger werden und ein Kind bekommen, bevor sie Milch gibt. Ihr Kind wird ihr entweder sofort oder nach ein paar Tagen entrissen. Ich habe selber auf dem Land in Brandenburg das Muhen der Mutterkühe nachts gehört, die um ihre Kinder trauerten.

Zweitens, wenn das Kalb einer Milchkuh das Pech hat ein männliches zu sein, dann wird es wahrscheinlich nicht länger als 5-8 Monate zu leben haben, da es weder zur Milcherzeugung noch zur Fleischerzeugung taugt. Es lebt zwar etwas länger als ein männliches Küken eines Legehuhns, was im Moment noch sofort geschreddert oder vergast wird, aber auch nicht wirklich lange.

Kühe sind zu sozialem Verhalten fähig und können Freundschaften eingehen. Welche Qualen mag ein Kalb erleiden müssen, wenn es entweder sofort nach der Geburt oder ein paar Tage danach von ihrer Mutter getrennt wird (sie leben dann in sogenannten Iglus, wie oben auf dem Bild zu sehen, ohne Mutter)? Wer sich das einmal vergegenwärtigt, der sollte leicht auf Kuhmilch im Kaffee verzichten können oder eine der vielen alternativen pflanzlichen Sorten benutzen.

Milchkühe sind auf Hochleistung gezüchtet und geben ca. nach 4-5 Jahren nicht mehr genug Milch. Sie werden dann einfach beim Schlachter entsorgt.

Es ist also schon ein riesen Schritt Vegetarisch zu leben aber wenn man wirklich Tierleid und Tod vermeiden will, dann kommt man nicht drum herum etwas konsequenter zu werden und auch noch auf Milch, Milchprodukte und Eier zu verzichten.

Warum das Ganze?

Kurz und knapp Es gibt viele gute Gründe die Tiere in Ruhe zu lassen. Ich…

Weiterlesen

Speziesismus, warum wir Hunde Lieben und Schweine schlachten

Speziesismus (aus Spezies (= Art) und -ismus) bezeichnet die moralische Diskriminierung von Lebewesen ausschließlich aufgrund ihrer Artzugehörigkeit. Dies schließt ein, dass das Leben oder das Leid eines Individuums nicht oder…

Weiterlesen

Kommentar verfassen