Soja-Milch soll nicht Milch heißen

In diesem Artikel sammel ich mal die ganzen unsinnigen Bezeichnungen wie Scheuermilch, Fleischkäse, Fleischsalat, Fruchtfleisch…

Besonders kurios wird es, wenn die Fleischindustrie das bei veganen Alternativen bemängelt es aber in ihren eigenen Reihen für völlig legitim hält, siehe Beispiel Geflügelwurst mit Schweineanteil: https://www.24hamburg.de/verbraucher/gefluegelsalami-mit-schweinefleisch-verbraucherzentrale-kritisiert-wiltmann-betrug-aerger-facebook-91582273.html

Also echte Verbrauchertäuschung ist ok, aber wenn man es wirklich drauf schreibt, aber es um vegane Alternativen geht, dann ist es böse, weil es das eigene Geschäftsmodell bedroht.

Dieses Thema kann man aber auch aus einer anderen Sicht betrachten, aus der Sicht wie viele unsinnige Bezeichnungen die Tierindustrie schon durch geboxt hat und wie viel Chemie in Fleischprodukten erlaubt ist und gekennzeichnet oder auch nicht werden muss.

Ein Vorschlag an die Fleischesser:
Wir nennen vegane Produkte ab sofort nicht mehr „Wurst“, „Milch“ und „Schnitzel“.
Im Gegenzug bezeichnet ihr euch bitte nicht mehr als „Tierfreunde“, minimale Verbesserungen in der Haltung nicht mehr als „Tierwohl“ und das qualvolle Ersticken in Gasgruben, das Schießen eines Stahlbolzens ins Gehirn und das Durschneiden einer Kehle nicht mehr als „human“.
DEAL?

TheVeganWayOfLife

https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/olg-nuernberg-weidemilch-muss-nicht-von-auf-der-weide-gemolkenen-kuehen-stammen

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-nuernberg-urteil-3u153716-weidemilch-irrefuehrende-angabe-verbraucherschutz/

https://www.landwirtschaft.de/landwirtschaftliche-produkte/worauf-kann-ich-beim-einkauf-achten/kennzeichnung/weidemilch

Man könnte sich auch fragen was mit so Produkten wie Kokos-Milch passiert, wenn man ein veganes Label auf die Verpackung macht? Muss man dann, aber erst dann, die Bezeichnung von Kokosmilch auf Kokos-Flüssigkeit ändern, oder bestand schon immer eine Verwechslungsgefahr die aber niemanden gestört hat, bis es vegane Ersatzprodukte gab?

  • Kokosmilch (darf man nicht mehr sagen, wenn man Vegan auf die Dose schreibt 😉
  • Gummitierchen
  • Hot Dog
  • Bärchenwurst
  • Scheuermilch
  • Sonnenmilch
  • Kinderriegel
  • Fleischsalat
  • Leberkäs
  • Sonnenmilch
  • Fleischtomate
  • Schweineohren und Ochsenaugen vom Bäcker
  • Katzenzungen aus Schokolade
  • Bierwurst
  • Teewurst
  • Erdnussbutter
  • Holzfällersteak
  • Jagdwurst
  • Dinonuggets
  • Kinderschokolade

In Weiner Würstchen sind auch keine Einwohner aus Wien drin, in Bierwurst ist kein Bier, in Teewurst ist kein Tee, im Holzfällersteak ist kein Holzfäller, in Jagdwurst ist kein Jäger, in Dinonuggets ist kein Sauerierfleisch, in Bärchenwurst ist kein Bärenfleisch, in Kinderschokolade sind keine Kinder enthalten usw.

Vegan sein ist gesund!

Weltweit größte Fachgesellschaft für Ernährung spricht sich für vegane Kost aus In ihrem viel zitierten Positionspapier zu…

Weiterlesen

Warum das Ganze?

Kurz und knapp Es gibt viele gute Gründe die Tiere in Ruhe zu lassen. Ich…

Weiterlesen

Kognitive Dissonanz

https://www.youtube.com/watch?v=tnykmsDetNo Leider in Englisch aber eines meiner Lieblingsvideos zur Zeit und deshalb habe ich mal…

Weiterlesen

Kommentar verfassen